Dies & Das Natur

Macroansicht – Details mal ganz genau betrachten

Details: Eukalyptus Macroansicht

Wie oft vergessen wir auf die Details zu achten? Öfter als einem lieb ist. Deshalb möchte ich diesmal ganz genau hinsehen, ganz nahe hingehen & jedes Detail entdecken.

Übersicht oder Details?

Was für ein Typ seid ihr? Big Picture oder all the details? Ich mag je nach Lust und Laune einmal Details sehen & einmal den Überblick behalten.

Leider passiert es mir aber allzu oft, dass so viele Eindrücke gleichzeitig auf mich einprasseln, dass ich keine Kapazität habe auch noch auf alle Details zu achten. Ja, wenn zu viel Neues auf mich zukommt habe ich lieber einen groben Überblick von allem, als ich kenne ein kleines Detail besonders gut.

Aber wann ist dann Zeit für die Details? Eigentlich überfluten uns permanent so viele Informationen, dass wir immer nur krampfhaft versuchen irgendwie alles zu verarbeiten.

Heute Details

Aber heute möchte ich dieser Reizüberflutung einmal Einhalt gebieten.

Heute sind mal die Details dran.

Eukalyptus Details

Vor ein paar Tagen habe ich unseren Adventkranz gebunden. Dabei habe ich Eukalyptus-Zweigerl verwendet. Ich habe mich ur über diese Zweige gefreut, da ich zuvor keine Ahnung hatte, dass Eukalyptus so ausschaut. Aber Zeit sie mir genau anzusehen habe ich mir auch nicht genommen. Der Adventkranz musste ja schließlich schnell fertig werden. Ein Zweigerl ist mir aber übergeblieben, das steht jetzt in einer Vase als Deko am Tisch. Und irgendwie bin ich nicht umhingekommen mir diese Pflanze mal genauer anzusehen.

  • Paarweise wachsen die matt, pastelgrünen Blätter im 90 Grad Winkel aus dem langen, dünnen, glatten, leicht fahl bräunlichen Stiehl.
  • Die Blätter sind leicht herzförmig.
  • Und die Adern! Die Adern sind total gut zu erkennen (momentan das Faszinierendste).
  • Der Rand der Blätter ist rötlich. Manchmal auch gelb oder orange.
  • Je weiter oben die Blätter sind, desto kleiner werden sie und desto enger rücken die Paare zusammen.
  • Ganz am Ende gibt es ein ganz kleines Blatt, das noch in einer Art Knospe ist. (Oder ist das eine Knospe? Keine Ahnung, der 1A Botaniker bin ich leider nicht.)

Eigentlich gar nicht so wenig Einzelheiten, oder?

Am aller faszinierendsten sind für mich trotzdem die Adern. Ich habe gerade gegoogelt: Blattadern heißen auch Blattnerven oder gesamt Nervatur. Die Blattnervatur, würde ich sagen, ist netznervig. Offensichtlich sind das was ich da habe Jugendblätter, welche gegenständig (sich direkt gegenüberliegend) sind. Die Blattanheftung ist halb stängelumfassend. Ganz oben, bei den kleinen Blättern gibt es auch sogenannte Nebenblätter (= schuppen- oder blattartiges, meist paariges Anhängsel am Grund des Blattstieles). Puh, Pflanzensprache ist auch nicht gerade leicht – ich habe das jetzt aus einem Pflanzenführer, den ich zuhause habe, und Wikipedia.

Coolio

Ja schon cool. Ich habe wieder einiges gelernt. Neue Ausdrücke und Beschreibungsformen von Pflanzen.

Außerdem habe ich meinen Tischschmuck mal genau kennengelernt. Und es gibt so viel zu entdecken. Um mich noch intensiver mit den Details des Eukalyptus zu befassen, habe ich das Zweigerl mal aus verschiedenen Perspektiven gezeichnet. Das zeige ich euch jetzt aber nicht, denn meine kläglichen Malversuche schauen nicht sehr gut aus.

Schon cool sich mal Zeit zu nehmen und einfach auf die Details zu achten, die uns so umgeben. Egal ob die Zimmerpflanze, die Schwanzspitze von meinem Hund, die Wollsocken oder die Beschaffenheit des Lenkrades im Auto. Details sind schon auch spannend.

 

Welches Detail ist euch heute ins Auge gesprungen? Vielleicht habt ihr ja den Moment es genau zu entdecken… 😊

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply